Sie befinden sich in > Home > Unser Auftrag

Unser Auftrag

Jeder mit seinem Telekombetreiber unzufriedene Kunde, kann den Ombudsdienst ersuchen, tätig zu werden. Dies ist kostenlos. Der Ombudsmann ist für den gesamten Telekomsektor zuständig.

Der Ombudsdienst ist so etwas wie eine letzte Berufungsinstanz, denn seine Aufgabe besteht nicht darin, an die Stelle des Kundendienstes der Telekombetreiber zu treten. Er kann nur dann tätig werden, wenn der Telekombetreiber dem Kunden keine zufrieden stellende Antwort erteilt bzw. Lösung angeboten hat.

Der durch Gesetz vom 21. März 1991 beim BIPT (Belgisches Institut für Post- und Telekommunikationsdienste) eingerichtete Ombudsdienst arbeitet in voller Unabhängigkeit von den Telekombetreibern und erhält im Rahmen seiner Zuständigkeiten keinerlei Anweisungen von irgendwelchen Behörden.

Er legt alljährlich einen Tätigkeitsbericht vor.

Beschwerden werden nur dann angenommen, wenn bereits Schritte bei dem betreffenden Telekombetreiber eingeleitet worden sind.

Der Ombudsmann kann sich weigern, Beschwerden zu bearbeiten, die seit mehr als einem Jahr bei dem betreffenden Telekombetreiber eingereicht worden sind oder als offensichtlich rechtsmissbräuchlich erscheinen.

Wenn eine Beschwerde für zulässig erklärt wird, stellt der Telekombetreiber das Einziehungsverfahren ein, während eines Zeitraums von maximal vier Monaten ab Einreichungsdatum der Beschwerde oder bis der Ombudsdienst eine Empfehlung ausspricht oder eine Vergleichsregelung erzielt wird.

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, empfiehlt es sich, gegebenenfalls die nicht angefochtenen Beträge zu begleichen, denn nur die Einforderung der angefochtenen Beträge ist für einen Zeitraum von maximal vier Monaten ab Einreichung einer Beschwerde eingestellt.

Der Ombudsmann kann sich nicht mit Beschwerden befassen, die bereits bei einem Gericht anhängig sind.

Nach Vermittlung des Ombudsmanns kann die Klage immer noch bei den zuständigen Gerichtsbehörden eingereicht werden.

Der Ombudsmann kann sich an die Telekombetreiber wenden, um die Informationen zu erhalten, die zur Prüfung Ihrer Beschwerde erforderlich sind.

Alle dem Ombudsdienst sowohl von Ihnen als auch von den Telekombetreibern übermittelten Angaben werden vertraulich behandelt.

BlindSurfer, Februar 2006

Rechtliche Hinweise

Ombudsdienst für Telekommunikation
Koning Albert II-laan 8 bus 3, 1000 Brussel - Tel 02 223 09 09 - Fax 02 219 86 59